You are here: artwork / 1994
 
English

Wednesday, December 07, 2016
1994
"Ziegenbock"
"Bananenreiter"
"Oxidat"
"Rindenstück"

- keine der Arbeiten ist ein-deutig und damit festlegbar. Mögen sie an naturale Formen erinnern, so können sie auch auf Häutungsprozesse küntlerischer Arbeit weisen, sie können wundersame Fundstücke sein oder gar Reliquien.

Günter Kochs Arbeiten enthalten ein überaus hohes Maß an bildnerischer Sensibilität. Sie fordern in ihrer Zurückhaltung, Feinheit und innerer Subtilität die Beachtung der Nuance, das Verweilen, die tiefere Betrachtung. Sie stellen Wirklichkeit, Abbild und Raum in neue Beziehungen.

(Hans Manhart: Auszug aus der Eröffungsrede zur Ausstellung "Hortulus Animae" im Torhaus am Botanischen Garten Braunschweig, 15.09.1994-09.10.1994)